Video-Recruiting | Job-Film | Arbeitgeber-Film

Der Fachkräftemangel betrifft unzählige Branchen. Alle suchen händeringend nach gutem Personal. Video kann dabei helfen. Die Videos reihen sich nicht nur nahtlos neben den anderen üblichen Maßnahmen der Personalbeschaffung ein, sondern stechen in mindestens einem Punkt deutlich heraus: Recruitmentclips können geschaltet werden und so aktiv die Zielgruppe adressieren.

Viele Arbeitnehmer in Deutschland sind wechselbereit, was ihre Arbeitsstelle betrifft. Das wissen auch die HR-Abteilungen. Dennoch sind unzufriedene Arbeitnehmer nicht aktiv auf der Suche. Besuch von Online-Stellenbörsen – Nööttt! Karriereseiten auf Unternehmenswebsites aufrufen – Nöööttt! Bei der Arbeitsagentur nach Angeboten fragen – Doppel-Nöööttt! Kaum jemand wird aktiv und so wird aus der Pull-Kommunikation eine Push-Kommunikation. Die willigen Arbeitnehmer da draußen müssen auf die verfügbaren Stellen aufmerksam gemacht werden. Man muss ihnen die Info vors Gesicht halten. – Werbung! Die muss in kürzester Zeit den Arbeitgeber schmackhaft machen und einen Eindruck vermitteln, wie es da so ist, an der neuen Arbeitsstelle. Video hat dabei die Nase vorn. Dabei bieten Recruitingspots dem Jobsuchenden weitaus mehr als nur eine reine Stellenbeschreibung. Zukünftige Kollegen kommen zu Wort, die Unternehmenskultur wird greifbar und der Interessent taucht kurzweilig in das Arbeitsumfeld ein. Die Folge: Die Atmosphäre im Unternehmen wird authentisch erlebbar. Das kann keine Stellenausschreibung im Ansatz vermitteln.

magnifierchevron-leftchevron-right