Filmproduktion Bayern

GECKO.1 – Filmproduktion MĂŒnchen, NĂŒrnberg und Augsburg. Wir sind eine Filmagentur, die neben Filmproduktionen auch das komplette Marketing im Bereich Video bietet. Wir produzieren hochwertige Werbefilme fĂŒr Online, Social-Media, Kino und TV. Wir beraten Euch strategisch-konzeptionell zum Einsatz von Videos in der Werbekommunikation und entwickeln Ideen passend zu Eurer Zielgruppe und deren Mediennutzung. Damit die Videos da landen, wo sie gesehen werden!

Unser Team besteht aus mehr als 15 Festangestellten und wird durch ein nationales Netzwerk an freien Filmschaffenden erweitert. Wir agieren im Trend und entwickeln ihn weiter!

unserer Filmproduktion-Referenzen

Unser Portfolio als Filmproduktion und Filmagentur erweitert sich stĂ€ndig. Hier eine kleine Auswahl an aktuellen Imagefilmen Werbespots, Aftermovies, Recruitment- und ErklĂ€rvideos,
Play Video
StangengrĂŒner MĂŒhlenbĂ€ckerei – A/B Spotschaltung
Play Video
Tourismusverband SĂŒdharz KyffhĂ€user e.V. - YouTube-Content
Play Video
Advelio Vermögenstreuhand
Play Video
OstsÀchsische Sparkasse
Play Video
BARES Baustoffe & Elsterglanz
Play Video
Kensington – Kinospot

Unsere Filmproduktionen

Als Filmproduktion und Filmagentur wird die Liste der abgeschlossenen Videos stetig lĂ€nger. Verschafft Euch ÂŽnen Überblick durch diese Auswahl an aktuellen Clips, Spots und Filmen.

Behind The Scenes

ZACK. BUMM. ANGRIFF!

Schluss mit dem Vergleich der ganzen Agenturen. Lasst uns ĂŒber Euer Vorhaben sprechen und kurz kennenlernen.
WennÂŽs passt, passt's. Wenn nicht, könnt ihr ja weitergooglen. 😉

Fragt uns an!

Wie lÀuft eure Filmproduktion in Bayern ab?

WĂ€hrend des ersten Termins werden wir sehr oft gefragt, wie eine Filmoroduktion eigentlich ablĂ€uft. Womit geht es los und wann kann man "fertig" sagen?  Wir bieten Euch einen Überblick zu unserer bevorzugten Vorgehensweise, die sich im Grunde zu der von anderen Agenturen kaum unterscheidet - jedenfalls im mittleren Teil. Vorab bieten wir eine Beratung mit Marketing-Know-How und nach der Produktion lassen wir Euch nicht mit der Distribution allein.

Beratung
Vorproduktion
Filmproduktion
Postproduktion
Distribution

Beratung

Üblicherweise beginnt unsere Zusammenarbeit mit Eurer Anfrage und einer groben Kalkulation entsprechend Euren WĂŒnschen und Vorstellungen. Mit unseren Wurzeln im Marketing servieren wir Euch dazu aktuellen und hilfreichen Input, der Eure Gedanken ergĂ€nzt oder manchmal auch völlig ĂŒber den Haufen wirft.

Bei umfangreichen Zielen, die zahlreiche Videos innerhalb einer Marketingstrategie erfordern, kann die Beratung & Konzeption separat beauftragt werden. Nicht selten kommt Ihr aber kostenfrei bis zu einem Vorschlag, der bei Eurer Kundschaft das bewirken wird, was ihr Euch als Ziel wĂŒnscht. - Informieren, Emotionalisieren, Image aufbauen, Begierde wecken
was auch immer Ihr wollt.

Anschließend erhaltet ihr von uns ein ganz konkretes Angebot.

Wir sind ĂŒberzeugt von dem Erfolgsgeheimnis „Arsch auf Eimer“. Nur wenn wir genau wissen, wie Ihr und Eure Zielgruppen ticken und was Ihr im Schilde fĂŒhrt, können wir das Video liefern, was genau passt. (Langer Satz, der sich nicht so recht kĂŒrzen ließ.) Womöglich denkt ihr, dass es gar nicht so komplex sein muss. Wir finden: „Doch!“. Eure Kundschaft kann meist frei entscheiden, ob ein Video geschaut wird und wenn ja, wie aufmerksam. Da uns das soooooo wichtig ist, bekommt Ihr diesen ersten Abstimmungsaufwand gratis.

Vorproduktion

WĂ€hrend der Vorproduktion dreht es sich vor allem darum den Film komplett zu „imaginieren“ und die entsprechenden Arbeiten zur Verwirklichung organisatorisch zu planen. Aufwand, den man hierbei spart, fĂŒhrt nicht selten zu spĂ€terem Mehraufwand oder mindert sogar das Ergebnis.

Dennoch erfordert nicht jede Videoproduktion eine skizzenhafte Visualisierung und entsprechend gibt es in AbhÀngigkeit von der Art des Videos routinierte Vorgehensweisen, die sich im Speziellen leicht unterscheiden.

Aus dem ersten Geistesblitz wird eine Idee und die wiederum zu einem Konzept. Das Konzept mĂŒndet im Treatment (Handlungsablauf). Das Treatment fĂŒhrt zu einer Shotlist und aus der Shotlist entsteht eventuell auch ein Storyboard. Keine Angst, ihr mĂŒsst nicht unbedingt jeden Schritt absegnen! 😉 Ziel ist es soweit als möglich festzulegen, wie der Dreh ablĂ€uft.

Organisatorisch klĂ€ren wir ein paar Sachen mit Euch ab und andere gehen wir allein an. Bei einem Werbespot beispielsweise könnt Ihr Euch meist zurĂŒcklehnen und die jeweiligen Updates konsumieren. Im Grundsatz sollen AufwĂ€nde von Euch feeeerngehalten werden!

Filmproduktion

Seltsamer Weise braucht der Block "Filmproduktion" meist nur wenige Tage, verlangt allerdings viele Ressourcen. Es konzentriert sich der technische Aufwand und es wird der Großteil der Mitarbeiter:innen auf einmal benötigt. Neben der Kamera und dem Zubehör verlangt es weitere Technik zur FĂŒhrung der Kamera (Stativ, Slider, Gimbal etc.), Lichtequipment und Tonzeugs. Die TeamgrĂ¶ĂŸen bewegen sich bei mindestens drei Personen und Darsteller kommen eventuell dazu. Drehbeginn und plötzlich stehen dann 10 Leute am Set. - Keine Seltenheit! FĂŒr szenische Drehs werden dann noch Requisiten besorgt und ein Studio wird hergerichtet.

Ihr dĂŒrft Euch beim Dreh gern zu uns gesellen und direkt Einfluss nehmen oder entspannt zuschauen. Wir planen in der Regel Drehtage mit zirka 8 Stunden am Set, doch es kann mal lĂ€nger dauern. Zum einen hat "Organisierbarkeit" Grenzen und zum anderen benötigen wir teilweise spezielle UmstĂ€nde fĂŒr gute Aufnahmen (zum Beispiel Morgenstimmung).

Postproduktion

Einige Tage nach dem Dreh beginnt bei einer Filmproduktion meist bereits der Schnitt, damit Eure Deadline gehalten wird. Der Cutter oder die Cutterin sichten die gedrehten Takes, schließen sich mit der Regie zu eventuellen Änderungen kurz und schnibbeln dann entlang der Shotlist oder dem Storyboard. Bei Videos mit Voice-Over, wird der bereits in die Timeline gepackt oder aber ein Musiktrack regelt die Geschwindigkeit und den Stil des Schnitts. Nicht zu vergessen sind Filme wie zum Beispiel Werbespots oder Interviews bei welchen die Aktuere mit Text im Bild zu sehen sind. Dann orientiert sich alles an ihnen.

Ist die erste Schnittfassung rausgerendert, wird diese von der Regie beurteilt. Nehmen wir mal an, die sprintet schon in die NĂ€he des gewĂŒnschten Resultats, wird sie Euch zugesendet. Andernfalls startet eine interne Korrekturschleife. Euer Feedback nehmen setzen wir um oder liefern GrĂŒnde, warum das so ist, wie es ist. Ein bisschen debattieren kann das Video noch besser machen! Sagt ihr zur nĂ€chsten Fassung „Tippitoppie!“, dann beginnen wir mit der Detailarbeit, was den Filmschnitt betrifft, vertonen das Ganze und drehen an den Reglern der Farbkorrektur. Zuerst wird wirklich korrigiert (Kontrast, Helligkeit, SĂ€ttigung, Weißabgleich). Das sieht  ganz schick aus, doch erst mit dem Color-Grading wird der Look deutlich. Damit meint man eine kĂŒnstlerische und strategische Herangehensweise an die jeweilige Aufnahme. Einige Bereiche im Bild werden aufgehellt und andere abgedunkelt. Zuschauer richten ihren Blick eher auf die hellen Bereiche.

Kaum eine Filmproduktion besteht zu 100% aus Realfilm. HĂ€ufig sieht man eine Art Abspann, animierte Zwischensequenzen, eine Logoanimation oder es handelt sich sogar komplett um einen animierten Film. Die Arbeit daran erfolgt meist parallel zur restlichen Postproduktion.

WarÂŽs das? – Nein. DAs Video sollte im geeigneten Format mit dem passenden Codec gerendert werden. Die Wahl hĂ€ngt ab von der Verwendung und der Plattform (Instagram, Youtube, Kino, TV usw.). Typischerweise folgen dieser endgĂŒltigen Fassung die an die jeweilige Plattform angepassten Versionen. 16:9, 9:16 und quadratische stellen die ĂŒblichen SeitenverhĂ€ltnisse dar und die offensichtlichsten Unterschiede. Oft wird aber auch die LĂ€nge und Dramaturgie abgewandelt.

Distribution

Schluss jetzt, oder?! – Nein. Film fertig, aber noch niemand hat ihn gesehen. Was fehlt ist eine passende Distribution. WĂ€re unsinnig, wenn man fĂŒr viel Geld einen Werbespot produziert, den dann nur 50 Menschen schauen. Deshalb wird aus Videoproduktion professionelles Videomarketing. Wir bieten Euch Support bei der Verbreitung auf diversen KanĂ€len. Das beinhaltet Tipps zur Plattform, geeigneten Tags, optimalem Upload, Texten unter den Posts etc. Gern kĂŒmmern wir uns fĂŒr Euch auch um die Schaltung mit hinterlegtem Budget. Das pusht die Videos! Besser, als nur darauf zu warten, dass sie auf Euren KanĂ€len gefunden werden.

THINK. RECORD. IMPRESS.

Warum wir?

Zu jeder guten Website gehören auch die vermeintlichen Vorteile des Anbieters. Wir hoffen, es klingt nicht zu generisch.

Angepasste Film-Produktionen

Eure Film­produktionen sollten hochwertig, ausgefallen und individuell sein. In Kombination mit Eurem restlichen Marketing kracht es dann ordentlich. Wir schwören, Ihr werdet happy sein!

360° VideoMarketing

Spannende Film­produktionen allein bringen noch keine neue Kundschaft. Sie mĂŒssen die Zielgruppe treffen und eine Begierde bei ihr hervorrufen! Der gute alte GANZHEITLICHE Ansatz.

Erfahrung seit 2009

Die Filmschaffenden in unserem Team und aus unserem Netzwerk haben viel erlebt und viel gelernt. Eine wichtige Zutat bei jedem Projekt.

Verstehen

Es geht los, wenn wir Euer Herasuforderung kennen und gecheckt haben. Logisch, oder? Sehen wir genauso.

Technik, Technik, Technik

tatt Technik zu leihen, wÀchst unser Bestand konitnuierlich. Wir drehen mit aktuellen Modellen von Blackmagic, RED und Sony. ErgÀnzt wird der Kameragear um Licht- und Tontechnik. Wenn noch was fehlt, können wirŽs leihen.

SPASS bei der Arbeit!

So ziemlich alle in der Medienbranche arbeiten der Sache wegen. Wir lieben Filme und wĂŒrden uns freuen, den nĂ€chsten mit Euch umzusetzen.

Erfolg vor Selbst­verwirklichung

In unserer Brust schlagen zwei Herzen. - Eines fĂŒr die Kunst und eines fĂŒrÂŽs Marketing.

ZACK. BUMM. ANGRIFF!

Genau! Raff dich auf, ruf uns an oder schreib Žne Mail. Dann erzÀhlst du uns, was Eure Ziele sind.
Wir zaubern Euch ein paar schöne Ideen und dann tĂŒten wir den Deal ein.

Fragt uns an!
Aus unserem Magazin
Unsere Standorte & TĂ€tigkeitsbereiche

Wir haben unsere BĂŒros in den MedienstĂ€dten Leipzig und in Erfurt. Damit decken wir den mitteldeutschen Raum ab und sind zudem fĂŒr nationale Filmproduktionen im Norden und im SĂŒden Deutschlands schnell vor Ort. Unsere Teams bestehen aus zahlreichen Festangestellten und sie werden durch ein nationales Netzwerk an freien Filmschaffenden erweitert. Je nach KomplexitĂ€t der Produktionen stellen wir so den entsprechenden Personalbedarf sicher.

[my-image-map]

FAQ - hÀufig gestellte Fragen zu unseren Filmproduktionen in Bayern

  1. 10 Jahre Erfahrung in der Branche. Das bedeutet neben souverĂ€ner LeistungsfĂ€higkeit auch VerstĂ€ndnis und BerĂŒcksichtigung jeglicher WĂŒnsche und Eigenheiten.
  2. Wurzeln nicht nur im kĂŒnstlerischen Milieu. Marketing- und Techniknerds, die strategisch denken und konzipieren. Videos sollten nicht nur unterhalten, sondern auch „funktionieren“.
  3. KreativitÀt entsteht idealerweise innerhalb einer Zielrichtung. Das schrÀnkt nicht ein, sondern erzeugt schneller passende Ideen.
  4. 50-60% der Arbeit werden durch interne Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen abgedeckt. So können alle Projekte frei und flexibel geplant werden, ohne durchweg auf Freiberufler RĂŒcksicht nehmen zu mĂŒssen. Kurzfristige Drehs in ganz Deutschland sind so selten ein Problem.
  5. Die BĂŒromieten und GehĂ€lter in Sachsen und ThĂŒringen liegen im Vergleich zu Bayern recht niedrig, da auch die Lebenshaltungskosten niedriger sind. Das resultiert in geringeren Preisen fĂŒr die Videoproduktion gegenĂŒber regionalen Anbietern.
  6. Eine Agentur bringt Vorteile mit sich, die eben nur eine Agentur bieten kann. Freie Filmschaffende sind mal im BĂŒro und mal auf Dreh und teilweise nur schwer zu erreichen. Eine Person als Projektleitung hingegen ist werktags (fast) immer erreichbar. Die Prozesse laufen rund und wenn es heißt, dass der Film zum Tag X fertig sein wird, dann wird er das zum Tag X auch sein.

Imagefilm

Klassisches Metier neu gedacht. Es gibt zu viele Àhnlich aufgebaute Imagefilme, die einfach nur langweilen. Die IdentitÀt der Marke / des Unternehmens bietet immer Ansatzpunkte, die sich nutzen lassen, um einen ganz eigenen Charakter des Films zu entwickeln.

Werbespots

Ein Überbegriff der unzĂ€hlige Unterformen hat abhĂ€ngig von Ziel, Zielgruppe und Kanal. Obendrein ist der dramaturgische Aufbau so flexibel wie ein SchlĂŒpfergummi. – Es ist fast alles möglich, wenn es nur gut gedacht und gemacht ist. Das reicht von witzig, ĂŒber emotional ergreifend und actionreich dynamisch bis episch brachial.

Recruitingvideo

FachkrÀfte sind knapp, knapper, am knappesten. So wertvoll, wie ein Interessent oder eine Interessentin sind, die man gerade so halb an der Angel hat, so treffend packend muss man mit ihnen umgehen. Das Ding muss sitzen! WÀhrend sich die Standards in der Umsetzung solcher Videos weiter einschleifen und langweilen, setzen man besser auf gezielte Andersartigkeit.

Social-Media-Clip

Die Königsdisziplin! Videos und Filme so gestalten, dass sie vom ersten Moment an mitreißen und ohne oder mit Mediabudget die Zielgruppen in Bayern und ganz Deutschland erreichen.

ErklÀrfilme

Wenn sich was Komplexes nur schwer erklÀren lÀsst, dann ist ein ErklÀrfilm die beste Wahl. Zeichenstil, detaillierte Grafiken, 2D, 3D, viel Text, wenig Text oder als Hybrid gemischt mit echten Filmaufnahmen. Geht alles und hat je nach Zielstellung auch alles seine Daseinsberechtigung.

Es gibt gute GrĂŒnde, die fĂŒr regionale Anbieter aus Bayern sprechen:

  1. Man kann sich schnell zu einem Termin verabreden. >>> Es gibt aber auch Zoom, Skype & Co. Geht noch schneller! AbhĂ€ngig von der ProjektgrĂ¶ĂŸe kommen wir fĂŒr einen Termin oder einen gemeinsamen Workshop sowieso auch in Bayern vorbei.
  2. Das Drehteam kennt sich in der Gegend aus. >>> Geht es um spezielle Locations, die gefunden werden mĂŒssen, stimmt das. In vielen FĂ€llen ist allerdings kein Dreh an Locations in der Gegend nötig. Das hĂ€ufig nur den Bereich Tourismus. Imagefilme werden eh meist im Unternehmen gedreht und das kennt selten ein Filmschaffender schon. Studiodrehs sind in jedem Studio möglich und bei animierten Clips gibt es gar nix zu filmen.
  3. Die Anreise ist deutlich gĂŒnstiger. >>> Das steht aber meist in keinem VerhĂ€ltnis zu den grundsĂ€tzlich gĂŒnstigeren Preisen, die wir machen können.
  4. Man tickt eventuell Ă€hnlich aufgrund einer Ă€hnlichen Sozialisierung. >>> Und man kommt zu oft auf die gleichen Ideen, wenn man gleich tickt. Wir setzen uns stattdessen fĂŒr Ideenvielfalt ein! 😉
magnifier